Speichern in Benutzerordner nicht möglich – Überwachten Ordnerzugriff (per GPO) deaktivieren

Wer seit den letzten beiden Windows 10 Releases daran gehindert wird, in seinem Benutzer-Ordner aus beliebigen Programmen von Drittanbietern heraus zu speichern, der kann den Überwachten Ordnerzugriff (vorübergehend) abschalten. Dabei werden als nicht vertrauenswürdig eingestufte Programme nicht mehr daran gehindert Dateien in geschützten Ordnern zu ändern oder zu löschen.


Voraussetzungen wie in diesem Beispiel:

Windows 10 Pro 1803


Zunächst sichten wir die Einstellungen für Windows 10

…per Rechtsklick auf Start gelangen wir zu den Einstellungen

Und wählen Update und Sicherheit

Update und Sicherheit

Weiter zum Viren- und Bedrohungsschutz unter Windows-Sicherheit

Windows Sicherheit + Viren- und Bedrohungsschutz

Im Windows Defender Security Center angekommen,…

Startseite Windows Defender Security

…wählen wir anschließend das Register Viren- & Bedrohungsschutz und gleich dessen Einstellungen

Einstellungen im Register Viren- & Bedrohungsschutz
Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz

Dort angekommen scrollen wir bis zu dem Punkt Überwachter Ordnerzugriff

Auswahl des Überwachten Ordnerzugriffs

Nun setzen wir den Slider auf Aus

Slider für den überwachten Ordnerzugriff auf Aus

Zugegeben, diese Einstellung ist wesentlich zu tief geschachtelt. Wer einen schnelleren Weg sucht, dem sei die Änderung dieser Einstellung über die Gruppenrichtlinien empfohlen.

Dazu starten wir den Gruppenrichtlinien-Editor wie folgt:

Ausführen: gpedit.msc

Und navigieren zu folgendem Schlüssel:

Richtlinien für Lokaler Computer / Computerkonifguration / Administrative Vorlagen / Windows Komponenten / Windows Defender Antivirus / Windows Defender Exploit Guard / Überwachter Ordnerzugriff

Schlüssel für den Überwachten Ordnerzugriff in den Gruppenrichtlinien

Wir öffnen die Richtlinie Überwachten Ordnerzugriff konfigurieren per Doppelklick und aktivieren sie, mit der Option „Deaktivieren (Standard)“

Deaktvierter Ordnerzugriff per definierter Gruppenrichtlinie

Diese Einstellung greift sofort, sodass ein etwaiger Dialog der auf den verhinderten Speichervorgang verweist, im Anschluss abgenickt und der Speicher-Vorgang wiederholt werden kann.